#weltreiseaufdemteller: FRANKREICH

Mesdames et Messieurs, bienvenue dans un voyage culinaire en France. Keine Sorge, ab jetzt geht’s auf Deutsch weiter – ich wollte mir bloß selbst beweisen, dass noch was vom Französisch-Leistungskurs hängengeblieben ist. Hängengeblieben ist beim Gedanke an unser Nachbarland vor allem der Schock über die Toiletten (oder soll man es Dusche nennen?), der mich seit der Klassenfahrt in der Grundschule verfolgt.

Kulinarisch mag man beim Blick auf die französische Speisekarte der haute cuisine auch geschockt sein: Froschschenkel, Weinbergschnecken, Seeigel, Rinderzunge, Gänsestopfleber, um nur einige der „Delikatessen“ zu nennen. Dazu Trüffel für 3.000€/kg? Easy!

Generell gibt man in Frankreich mehr Geld für Lebensmittel aus, legt viel Wert auf Lebensmittelqualität und versteht Essen als ein Stück Lebensqualität. Richtige Gourmets oder foodies wie man heute sagt.

Auf ein eher überschaubares und süßes Frühstück (petit déjeuner) folgt an einem typisch französischen Tag ein üppiges Mittagessen (déjeuner), bevor man sich mit einem Nachmittagssnack (goûter) bis zum Abendessen (dîner) über Wasser hält.

Was sonst noch auf dem Teller landet? Auf jeden Fall einige Süß- und Backwaren wie Baguette, Crêpes, Brioche, Croissants, Crème brûlée oder Macarons (Emmanuel, bist du’s?). Aber auch Herzhaftes wie Ratatouille, Flammkuchen und Quiche.

Et voilà mein Rezept dafür:

• 200g TK-Spinat auftauen und mit 400g Seidentofu gut abtropfen lassen.
• 3 Möhren, 2 Frühlingszwiebeln, 100g veganer Feta, 100g getrocknete Tomaten und 100g Räuchertofu klein schnippeln und mit 2 EL Olivenöl und 1EL Speisestärke dazu geben.
• Mit Kräutersalz, Pfeffer, Oregano, Paprikapulver, Hefeflocken, Kurkuma, Kala Namak-Salz und Sojasauce gut würzen.
• Auf einem fertigen Quicheteig verteilen und bei 180°C Umluft ca. 45 Minuten auf unterster Schiene backen
.

Schmeckt kalt und warm, passt zu Weißwein oder Federweißer und eignet sich auch to go für’s Picknicken – eines der liebsten Hobbys der Menschen in Frankreich. Vorher hier noch das Video mit Lolita-Ohrwurm anschauen und dann allez!

[tiny_coffee]

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.